Natürliche Kork-Trittschalldämmung | Rollkork

Wenn Sie einen Naturboden verlegen, sollten Sie auch an die richtige Unterlage denken. Hierzu eignet sich im Vergleich zu anderen Unterlagen Rollenkork am besten. Da dieser auf Grund seiner hervorragenden Fähigkeit der Wärme – und Trittschalldämmung perfekt geeignet ist. Zusätzlich setzen Sie mit Rollenkork ebenfalls auf ein 100%iges Naturprodukt.

Rollenkork eignet sich hervorragend für die schwimmende Verlegung von Laminat oder Fertigparkett. Auch zur Wärmedämmung an Wänden findet er immer häufiger Verwendung. Zudem wird Rollenkork auch für die Herstellung von Pinnwänden oder zum Basteln hergenommen. Kork unterstützt die Raumluftregulierung und trägt somit zu einem angenehmen und gesunden Wohnklima bei.

Für die Herstellung von Rollenkork benötigt man den Rohstoff Kork.

Kork wird hauptsächlich im Mittelmeerraum gewonnen. Die Rinde der knorrigen Korkeiche wird alle neun bis zehn Jahre geschält und wächst dann wieder nach – ökologisch und nachhaltig!
Die geschälte Rinde wird zu Granulat verarbeitet, zu festen Blöcken gepresst und später zu Rollkork weiterverarbeitet.

Ein Stück Kork von der Größe eines Würfelzuckers enthält rund 30 Millionen Luftzellen. Das verleiht dem Rohstoff unzählige positive Eigenschaften, die ihn zum idealen Werkstoff im Baubereich machen.

Bedenken Sie, dass laut VOB DIN 18365 – Bodenbelagsarbeiten, die Notwendigkeit einer Dampfbremse (PE-Folie) auf Estrichen und Spachtelmassen besteht. Die feuchtigkeitshemmende Folie wird unter den Rollkork gelegt.

Rollkork ist als Fußboden-Oberbelag nicht geeignet, er ist ein Unterlagsmaterial.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, rufen Sie uns einfach an unter 09181/509270 oder schicken Sie uns eine E-Mail, wir beantworten Ihre Fragen rund um Bodenbeläge, Zubehör und Verarbeitung.

Besuchen Sie doch auch unseren Shop.